Familie Flöz: Teatro Delusio

Bezaubernde Phantasie und meisterhafte Komik: Das gefeierte Maskentheater endlich in Köln!

Seit 25 Jahren erstmals wieder in Köln und auf dem 30. Kölner Sommerfestival: das mehrfach ausgezeichnete Künstlerkollektiv FAMILIE FLÖZ mit  seinem gefeierten Stück TEATRO DELUSIO. Allein durch eindrückliche  Masken, blitzschnelle Verwandlungen und raffinierte Kostüme – und ohne ein einziges Wort zu sprechen –  erschaffen die drei Darsteller insgesamt 29 Figuren. Sie lassen damit ein komplettes Theater lebendig werden: vom Bühnenarbeiter, der hinter den Kulissen sein Dasein fristet, bis hin zur strahlenden Diva. Dabei entsteht ein magischer Raum, der die Hinterbühne zur Bühne macht und das Publikum mit bezaubernder Phantasie und meisterhafter Komik entzückt. Eine hinreißende Liebeserklärung an das Theater selbst.

Hinten wird Vorne und Vorne wird Hinten – die Idee von TEATRO DELUSIO ist so einfach wie genial: Im Halbdunkel der Hinterbühne spielt sich das Leben der Bühnenarbeiter Bob, Bernd und Ivan ab während auf der Bühne, die der Zuschauer nur erahnen kann, wilde Degengefechte, kaltblütige Kabale und heiße Liebesszenen dargeboten werden. Die drei unermüdlichen Helfer sind von den strahlenden Sternen der Bühne nur durch eine Kulisse getrennt und doch Lichtjahre davon entfernt. Hier kämpfen sie um ihr Glück. Und immer wieder verbindet sich ihr Leben im Schatten der Scheinwerfer auf wundersame Weise mit der glitzernden Welt des Scheins – bis sie plötzlich selbst auf den Brettern stehen, die ihre Welt bedeuten.

1994 an der Folkwang-Hochschule in Essen gegründet, ist das  nach dem gleichnamigen Ursprungsstück benannte  Künstlerkollektiv FAMILIE FLÖZ heute eine der außergewöhnlichsten, international erfolgreichen Theatergruppen. Durch die ständige Neuentdeckung von Schauspielkunst, Maskenspiel, Tanz, Clownskunst, Artistik, Magie und Improvisation schafft die wunderbare FAMILIE FLÖZ weltweit einzigartige Theatererlebnisse. TEATRO DELUSIO wurde bislang mehr als 600 Mal in 29 Ländern aufgeführt und auf den größten Theaterfestivals der Welt ausgezeichnet. „Eine Sternstunde des Maskentheaters“ (British Theatre Guide)!