Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
In einer märchenhaften Inszenierung des Budapester Operntheaters
Am 26. Dezember 2018 im Rosengarten Mannheim

Mozarts Meisterwerk, DIE ZAUBERFLÖTE, entführt das Publikum zu Weihnachten in eine mystische Welt mit zauberhaften Melodien und einer spannenden Liebesgeschichte voller Verwirrungen, Dramatik und Witz. Am 26. Dezember 2018 präsentiert das Budapetser Operntheater die wohl beliebteste Oper der Welt im Rosengarten Mannheim.

Das Budapester Operntheater tourt seit dem Mozartjahr 2006 immer zwischen den Jahren mit seiner fantastisch inszenierten Produktion der Zauberflöte. Der Musiktheater-Regisseur und Operndirektor Professor Robert Herzel hat dieser allseits bekannten Oper zu grandiosen, sehr stimmungsvollen Bildern verholfen. Das original besetzte Orchester, über 70 Mitwirkende, erstklassige, deutschsprachige Solisten, eine raffinierte Lichtregie und nicht zuletzt der märchenhafte Flair der Ausstattung, machen diese Zauberflötenproduktion so erfolgreich. Und natürlich ist es Mozarts einmalige Oper selbst, die mit ihrer wunderbaren Geschichte über die eine, wahre Liebe zum Träumen einlädt und Opernliebhaber genauso wie Laien für sich begeistert.

Tamino soll im Auftrag der Königin der Nacht deren Tochter Pamina befreien. Diese ist von Sarastro entführt worden; ein böser Zauberer, wie es zunächst scheint. Verliebt in das ihm nur durch ein Bildnis bekannte Mädchen, macht Tamino sich auf den Weg. Es stellt sich heraus, dass Sarastro weniger böse als weise ist und zudem voraussagt, dass Pamina und Tamino füreinander bestimmt sind. Bevor jedoch der Held in den Tempel der Weisheit aufgenommen und das Paar zu wahrhaft liebenden Menschen werden kann, müssen noch eine Reihe von Prüfungen bestanden werden. Diese legt Tamino mit seinem Begleiter ab, Papageno, dem zwar die Braut Papagena, nicht jedoch schließlich wie Pamina und Tamino die allerhöchsten Weihen vergönnt sind: die Aufnahme in den Kreis der Eingeweihten. Ein Märchen vom Sieg der Liebe über alles, was uns Menschen voneinander trennt.

„Der Vogelfänger bin ich ja, stets lustig, heißa, hopsassa!“ – wem kommt zu dieser Zeile nicht sofort die dazugehörige Melodie in den Sinn? Mit dem Lied des Vogelfängers Papageno hat Wolfgang Amadeus Mozart in seiner Oper DIE ZAUBERFLÖTE einen geradezu perfekten Ohrwurm komponiert. Auch die Melodien der anderen Arien und Duette aus dem Singspiel wie „Ein Mädchen oder Weibchen“, „Das klinget so herrlich“ oder „Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen“ sind weltbekannt und heute so populär wie damals.

Hintergrund zur ZAUBERFLÖTE

Im 18. Jahrhundert hatte sich das Genre der Zauberoper etabliert. Die Figuren mussten meistens Gefahren bestehen, bevor sie mit der geliebten Person vereint sein konnten. Den Kompositionsauftrag zu DIE ZAUBERFLÖTE erhielt Mozart von Emanuel Schikaneder, dem damaligen Direktor des Freihaustheaters auf der Wieden in Wien. Schikaneder selbst lieferte das Libretto, aber auch Mozarts Einfluss darauf war nicht unbedeutend. Kaum ein anderes Opern-Textbuch hat so viele Einflüsse aus Literatur und Theater aufgenommen wie DIE ZAUBERFLÖTE. Literarisch stand vor allem das bereits auf die Romantik hindeutende Feen- und Zaubermärchen Pate. Durch die Verschmelzung von Text, Geschichte und Musik ist DIE ZAUBERFLÖTE selbst zu einem großartigen Märchen geworden. Mozart schaffte es, die verschiedensten musikalischen Elemente zu einer organischen Einheit zu bündeln. Jede Opernfigur ist mit einer prägnanten musikalischen Aura umgeben, die ihre Charakteristik hervorhebt. So ist etwa Papageno mit volksliedhaften Elementen ausgestattet. Bei den drei Damen verwendet Mozart den italienischen Ensemblegesang der Buffo-Oper und die Sphäre der ernsten Oper, der Opera seria, findet sich bei Tamino und Pamina sowie bei der Königin der Nacht. Dem Singspiel entsprechend ist der Text deutsch. Die Uraufführung fand am
30. September 1791 in Wien statt. Bereits ein Jahr später konnte man die 100. Aufführung ankündigen. Der Erfolg der Oper ist noch bis heute ungebrochen.

Tickets

Mannheim

Rosengarten

Mi, 26.12.2018 - 20:00 Uhr

Medienpartner

Mannheimer Morgen
Die Rheinpfalz
Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ)
RON TV - das RTL Regionalprogramm in der Metropolregion Rhein-Neckar