Alvin Ailey American Dance Theater

Die legendäre Company gastiert mit über 30 Tänzern in Zürich

„Dance is for everybody“ – mit dieser Vision haben Alvin Ailey und seine Tänzer vor über 50 Jahren die Wahrnehmung des amerikanischen Tanzes verändert. Bis heute begeistert die Company die Tanzwelt mit Choreografien voller Schönheit und Eleganz. Im Herbst kommt das Alvin Ailey American Dance Theater endlich wieder in die Schweiz. Erleben Sie über 30 Tänzerpersönlichkeiten mit neuem Programm und dem Ailey-Meisterwerk Revelations vom 25. bis 30. September 2018 im Theater 11 in Zürich.

Zwei Programme mit neuen Choreografien

Zu Gospel, Jazz, Hip-Hop und Funk führen die Tänzer das Publikum in zwei Programmen in immer neue Szenerien. Der Künstlerische Leiter Robert Battle zeigt die Gruppenchoreografie Mass und das Duett Ella, eine Hommage an die Jazzikone Ella Fitzgerald. Neben dem temperamentvollen The Winter in Lisbon von Billy Wilson präsentiert die Company die neue Arbeit ihres Tänzers Jamar Roberts: Members Don’t Get Weary. Das Feeling der 80er Jahre transportiert Talley Beattys Klassiker Stack-Up in temporeichen Bildern. Den krönenden Abschluss beider Programme bildet das Schlüsselwerk Revelations aus dem Jahr 1960 mit seiner bewegenden Schönheit und zeitlosen Kraft.

Botschafter des Tanzes

Mit bislang 25 Millionen Zuschauern in 71 Ländern ist das Alvin Ailey American Dance Theater die international erfolgreichste Company der Vereinigten Staaten. Nicht umsonst verlieh der US-Kongress ihr den Titel „American cultural ambassador to the world”. Damit würdigte er die Verdienste für die afroamerikanische Kulturgeschichte und das moderne amerikanische Tanzerbe. Ihm hat sich die Company ganz und gar verschrieben: berührend, mitreißend und mit ihrer ganzen Seele.