Ronald K. Brown, Choreograf

Ronald K. Brown stammt aus Brooklyn und erhielt seine Tanzausbildung u a. am Mary Anthony Dance Studio in Manhattan. Mit 19 Jahren gründete er die New Yorker Company Evidence, für die er seit 1985 zahlreiche Choreografien entstanden. Durch den Tanz und das Geschichtenerzählen, durch Musik, Bewegung und das gesprochene Wort, möchte er zum Verständnis der afrikanischen Diaspora beitragen und eine sinnliche Verbindung zu ihrer Geschichte und Tradition schaffen.

Zahlreiche Compagnien übernahmen Browns Choreografien in ihr Repertoire. Für das Alvin Ailey American Dance Theater entstanden die AuftragswerkeGrace (1999), Serving Nia (2001), IFE/My Heart (2005) und Dancing Spirit (2010).

Ronald K. Brown wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem New York Dance and Performance Award (Bessie), einem John Simon Guggenheim Stipendium und dem Black Theater Alliance Award. 2012 wurde Brown mit dem Fred and Adele Astaire Award für seine Choreografie zu The Gershwins‘ Porgy and Bess geehrt.

Zurück